Seesteg Neppermin

Lage

Der Seesteg Neppermin liegt ruhig und idyllisch im südlichen Achterwasser der Insel Usedom am Nepperminer See, am Rande der Usedomer Schweiz zwischen dem Balmer See und der Mellenthiner Heide. Die Usedomer Schweiz ist eine der abwechslungsreichsten und schönsten Gebiete der Insel und ein Zeitzeuge der geographischen und geologischen Veränderung von Usedom. Die malerisch bewaldeten Moränenhügel, die Sumpfgebiete, Seen und Talwiesen sind Hinterlassenschaften der Gletscher der letzten Eiszeit und formten diese einzigartige Naturlandschaft.

Geschichte

Geschichtlich erfuhr Neppermin seine erste Erwähnung im 13 Jhdt, und zwar als Teil des Rittergutes Tammo und später des Klosters Pudagla. Der slawische Burgwall und zehn alte Grabstätten an der ehemaligen Schwedenschanze sind in dem einstigen Fischerdorf noch erhalten und dienen als historisches Zeugnis.
1910 entdeckte der Maler Lyonel Feininger Neppermin und Umgebung für sich und ließ sich inspirieren. Entstanden sind Bilder, die die Einzigartige Natur in verschiedenen Stimmungen und Wetterlagen beschreiben.
Seit 2012 dient der Steg als Anlegepunkt der Topp-Segelschoner „Weiße Düne“, der zu Tages- und Abendtörns auf dem Achterwasser einlädt.

Hafenservice und Versorgung

Der Seesteg Neppermin verfügt über 8 Liegeplätze für Gastlieger und 10 Liegeplätze für Charter- und Dauerlieger ab Saison 2016 mit einer Wassertiefe von 1,20 – 1,90m. An den Anlegern sind Strom- und Wasseranschlüsse vorhanden. Sanitäranlagen mit WC und Dusche finden Sie an unserem Anleger in Balm.
Eine Versorgung mit Lebensmitteln und Hausrat fürs Boot wird über unseren mobilen Hafenkonsum sichergestellt.

Hafenumgebung und Landgang

Neppermin dient als guter Ausgangspunkt für die Erkundung der Usedomer Schweiz. Eine Fahrt ins nahegelegene Benz im Zentrum der Usedomer Schweiz ist lohnenswert. Als ehemaliges Bauerndorf wurde es als Künstlerkolonie berühmt. Hier malte Lyonel Feininger ein Gemälde der Holländer-Windmühle, die heute zu besichtigen ist und eine schöne Aussicht bietet. Werke von Feininger und anderen Künstlern sind im Kunstkabinett Usedom neben der Benzer Kirche zu sehen.
Die Vogelinseln Böhmke und Werder dürfen zwar nicht betreten werden, ABER das Naturschauspiel der Bewohner ist von der Nepperminer Bucht aus gut zu bestaunen.
Das Golfhotel Balm ist nur eine kurze Wanderung entlang der Nepperminer Sees entfernt und lädt zum Golfen, Entspannen und Essen ein. Sie können natürlich auch mit Ihrem Boot am Anleger am Golf Hotel anlegen und die Gegend erkunden.
Das Mellenthiner Wasserschloss ist nur eine 3,4 km lange Wanderung durch die Usedomer Schweiz entfernt und bietet eine tolle Atmosphäre mit einer eigenen Brauerei, Kaffeerösterei, Wellness und Gastronomie. Ab Sommer 2015 eröffnet 200 Meter neben dem Seesteg das Nepperminer Fischhaus mit Sonnenuntergangsterasse.
Die Badestelle in der Nepperminer Bucht ist ruhig, flach und wenig frequentiert, so dass dort eine entspannte Abkühlung im kühlen Nass fern ab vom Urlaubsstrudel und Tourismus möglich ist.

Wassertiefe

Liegeplätze

WC/DU

Wasser

Strom

Slipanlage

Kranplatte

Reperatur

Gastronomie

Übernachtung

Fahrradverleih

1,20m - 1,90m

8

-/-

+

+

+

-

-

+

Camping

 +